Diesem Tag schau ich mit gemischten Gefühlen entgegen. Er wird bei uns nicht besonders gefeiert. Die Kinder bringen manchmal ihre Gaben aus Schule und Kindergarten. Eine schöne Idee war mal das Angebot unseres Bäckers der kleine Torten zum Verzieren zur Verfügung stellte. Das war eine leckere Sache und hat allen Spaß gemacht. Dieses Jahr ist alles anders …

Ich schwanke immer zwischen keine-Erwartungen-haben und mir eigentlich-Anerkennung-wünschen für meinen täglichen 24/7 Einsatz für unsere Kinder. Wenn das an dem Tag nicht zum Tragen kommt, wann dann? So zumindest meine innere Gefühlslage. Natürlich bekomme ich übers Jahr verteilt auch Wertschätzung, aber meinem Herzen ist das nicht immer so bewusst …

Wie geht es dir damit? Wird der Muttertag zelebriert? Besprichst du deine Wünsche in deiner Familie dazu? Oder alles super?

Ich habe auf meinem Instagramaccount gefragt “Was wäre das schönste Muttertagsgeschenk für dich?” Hier kannst du die Antworten lesen:

Kein Goldkettchen, Brunch mit herzförmigen Essen oder Blumen. 🙂 Gerade in diesem Jahr wird es wohl sehr von der Initiative der Papas abhängen und der Motivation der Kinder, wenn es ein Fest werden soll.

Ideen gibt es sicherlich genug. Wenn es dir ein Anliegen ist an diesem Tag in besonderer Form gefeiert zu werden, mache ich dir Mut es in Ruhe zu besprechen.

Ansonsten lass mich dir sagen:

Ich hatte in den letzten Wochen öfters gelesen, dass nach der Quarantänezeit keiner mehr fragen wird “Was machst du eigentlich den ganzen Tag daheim?” Ob dem so ist wird sich noch zeigen. Es ist mir auf jeden Fall ein Herzensanliegen das Mamas verinnerlichen wie wichtig ihre Aufgabe ist Kinder im Erwachsen werden zu begleiten. Das es von Bedeutung ist, auch wenn es viel beinhaltet was Niemand sieht. Deine Kinder sehen dich und das macht soviel aus. Gott sieht dich.

Was für eine ausfüllende und hoffentlich auch erfüllende Rolle!

Muttertagsaktion

(Unbeauftragte und unbezahlte “Werbung”)

1000Plus Homepage (ohne Countdown) zur Muttertagsaktion

Ich möchte dir noch eine Aktion von 1000Plus ans Herz legen. Dieses Projekt kenne ich schon länger und finde ihre Arbeit sehr wertvoll. Gerade zum Muttertag ist es ihnen wichtig Müttern ganz konkret zu helfen, denen es nicht so gut geht. Für viele ist der finanzielle Aspekt eine Herausforderung. Deshalb hat 1000Plus die Mütter und Schwangeren in ihrer Beratung gefragt mit was man sie unterstützen könnte. Aus ihren Antworten haben sie eine Muttertagsaktion erstellt bei der man genau den Bedarf der Frauen sieht und mit einer Spende die Erfüllung der Wünsche mitrealisieren kann. Hier kommst du direkt zu der Übersicht und im unteren Teil kannst du konkrete Schritte gehen.

Wir haben zum Beispiel für Windeln gespendet und für Paarabende (so wichtig!). Wenn du gerade keine Geldspende tätigen kannst oder möchtest ist ein Gebet auch eine Hilfe. Lass uns zusammenstehen! #bettertogether