Aus einem Monat Pause wurden zwei. Ich schein es gebraucht zu haben. 🙂 Wie geht es dir denn? Auf einer Skala von 1 bis 10? Bei mir schwankt das gerade immer wieder, manchmal auch im Stundentakt …

Von zwei Projekten, die mich in meiner Blogpause beschĂ€ftigt haben, möchte ich dir gerne erzĂ€hlen, weil sie fĂŒr dich auch eine Bereicherung sein könnten.

Family-Artikel

Vielleicht kennst du die christliche Zeitschrift “Family”. Sie gehört mit zum SCM Bundes-Verlag der viele tolle Zeitschriften rausbringt.

Ich hatte schon lĂ€nger auf dem Herzen dort mal einen Artikel ĂŒber die MamaHerzGruppen zu schreiben. Die Family lesen viele MĂŒtter die sich möglicherweise auch nach so einer Gruppe sehnen. Wenn man eine Idee davon bekommt wie einfach und doch bereichernd diese Form der Gemeinschaft sein kann, entstehen hoffentlich noch mehr.

Anfang des Jahres habe ich dann endlich dem Chefredakteur angeschrieben und erhielt Antwort von einer Redakteurin, dass sie Interesse an dem Artikel haben. Das Thema wĂŒrde gut in ihr Dossier “Heldeneltern” passen. Also schrieb ich meine 6000 Zeichen, schickte Bilder mit und erwarte jetzt freudig Mitte Juni den Artikel in der nĂ€chsten Ausgabe.

In den letzten Tagen bekam ich die Nachricht dass sich der SCM Bundes-Verlag wieder was Nettes ĂŒberlegt hat. Sie halbieren die Magazinpreise fĂŒr die Abonnenten die bis zum 31.5.2021 ein Zeitschriften-ABO abschließen. Ich finde das richtig toll! Egal ob du dir selbst damit was Gutes tust oder Jemanden damit beschenken magst … Hier findest du alle Infos zum Angebot. Die Family ist auch mit dabei. (unbeauftragte Werbung)

muttivation.derPodcast

Ein anderes Herzensprojekt was in den letzten Wochen und Monaten im Hintergrund Form annahm, ist ein Podcast. Die Idee dazu kam nachdem mich eine Freundin nach Tipps fĂŒr einen kurzen Podcast mit geistlichen Input gefragt hatte. Mir fiel keiner ein. Ich fragte noch rum, aber die Kombination vor allem mit KURZ hat Niemand gefunden. Das wollte ich aber eigentlich auch gerne selber nutzen … Gerade wĂ€hrend Onlinegottesdiensten die mit Kindern um einen herum oft nicht so praktisch sind und dem Homeschooling-Lockdown-Kindergarten-wieder-zu-Alltag könnte so ein 15-Minuten-Input wahre Wunder bewirken. Davon bin ich ĂŒberzeugt.

Also fragte ich meine liebe Freundin Franzi ob sie Lust hĂ€tte mit mir dieses Projekt zusammen anzugehen und sie sagte begeistert “Ja”. Das macht soviel Freude auch mal was gemeinsam anzugehen! Wir treffen uns jetzt immer wieder um weiter diesen Traum zu arbeiten. Auf unserem Instagram-Account, fĂŒr den Podcast, nehmen wir alle mit auf diese Reise die Teil davon sein möchten. Startschuss wird der Muttertag sein und hoffentlich kann dann auch bald die erste Folge Online gehen.

Schau gerne mal vorbei oder hör rein, sobald es losgeht und lass dich muttivieren. Wir wollen von anderen inspirierenden Mamas (und Papas) hören was sie ermutigt und ihnen hilft ihre Beziehung zu Gott im Alltag zu leben, was ihre Lieblingsbibelstelle ist und vieles mehr.

P.S.: Die Bilder zu diesem Beitrag sind auch wĂ€hrend meiner Blogpause entstanden. Julia SchĂ€fer hat mit uns ein Fotoshooting fĂŒr den Podcast gemacht und Tabea Frey hat mich mit neuem Bildmaterial fĂŒr meinen Blog & Co. bereichert.


FĂŒr mehr Inspiration zum Muttertag kannst du gerne meinen Beitrag vom letzten Jahr durchlesen.